Kettenproduktion durch Striebeck und Dierichs
Norm Messung bei Striebeck und Dierichs in Wuppertal
Striebeck und Dierichs Kettenglied

Tipps & Infos

Bolzen einsetzen

Schmierung

Regelmäßige Schmierung und die Auswahl des richtigen Schmiermittels sind Voraussetzungen für eine lange Lebensdauer und für den ruhigen Lauf der Ketten. Die Auswahl der Schmiermittel und die Planung der Schmierintervalle sind zwei der wichtigsten Aufgaben bei der Instandhaltung von Ketten, denn nur dadurch können reibungslose Produktionsprozesse gewährleistet, Stillstandszeiten verringert und die Produktionskosten gesenkt werden.

Bedingt durch die unterschiedlichen Einsatzgebiete braucht fast jede Kette einen speziellen Schmierstoff, denn durch ungeeignete Schmiermittel kann es zu Produktionsbeeinträchtigungen kommen. Wir bieten eine Vielzahl von Schmiermitteln, die für die unterschiedlichen Einsatzgebiete geeignet (z. B. hoch hitzebeständig) sind, und beraten Sie gerne bei der Auswahl.

Da wir die speziellen Produktionsbedingungen in Ihrem Unternehmen nicht kennen, können wir nur allgemeine und unverbindliche Empfehlungen geben. Die Auswahl der richtigen Schmiermittel, der Schmierverfahren und der Intervalle der Schmierung liegen deshalb in der alleinigen Verantwortung des Anwenders unserer Ketten.

Ketten Produktion

Einbau

Der Austausch von Ketten ist eine Tätigkeit, bei der gewöhnlich viel Schmutz entsteht. Deshalb wird diese Arbeit von Technikern meist nicht sehr geschätzt. Der sachgerechte Einbau von Ketten ist aber für die Lebensdauer einer Kette - und für die Effizienz einer Anlage - von großer Bedeutung. Aufgrund dessen sollte der Austausch nur von gut geschulten Fachkräften durchgeführt werden.

Ist der Austausch von Ketten geplant, so sollten auch die Kettenräder auf Verschleiß geprüft werden. Auf eingelaufenen Kettenrädern läuft eine neue Kette unruhiger als die alte Kette. Wenn die Kettenräder schon einen stärkeren Verschleiß aufweisen, wird die neue Kette schnell zerstört oder verschleißt übermäßig.

Vor dem Ausbau einer alten Kette aus einer Anlage sollte geprüft werden, ob die richtige Kette bestellt und geliefert wurde und ob eine ausreichende Menge vorhanden ist.

Beim Einbau einer neuen Kette ist zu beachten, dass Ketten mit möglichst wenig Verdrehung oder Kraftaufwand eingezogen werden sollten. Neue Ketten sollten so abgerollt werden, dass sie in der Ebene des Einbaus liegen. Ein Verschmutzen und Verdrehen der Ketten durch Kontakt mit dem Fußboden ist zu vermeiden.

Die richtige Position und der leichte Lauf der Kettenräder sind für ein einwandfreies Funktionieren der Ketten und das Erreichen einer langen Lebensdauer unabdingbar.

Es muss geprüft werden, ob alle Kettenräder in einer Ebene montiert sind, bzw. ob die Räder fluchten. Falls dies nicht der Fall ist, muss die Position der Kettenräder gerichtet werden.

Wir empfehlen, neue Ketten nach dem Einbau zunächst langsam laufen zu lassen, die Kette dabei genau zu beobachten und an jedem Kettenrad zu prüfen, ob die Kette genau über die Räder läuft.